Wie lerne ich fliegen?

Vorteilhafterweise solltest du dich vorher über die Technik des Fliegens informiert haben. Es wäre gut zu wissen, was die einzelnen Ruder bewirken, wie eine Kurve geflogen wird. Dass z.B. eine Kurve mit dem Seiten- oder Querruder eingeleitet und dann das Höhenruder gezogen werden muss (Höhenruder auf 'hoch'), damit es auch eine Kurve wird, usw.

Sehr zu empfehlen ist das Fliegen lernen am PC mit Hilfe eines Modellflugsimulators wie z.B. Aerofly Professional oder Reflex. Dazu ist kein besonderer PC nötig, es funktioniert mit jedem halbwegs neuen. Aber gleich mit der eigenen Fernsteuerung beginnen! Fast jeder moderne Sender hat schon einen - meist Lehrer-Schüler-Anschluss - oder kann damit nachgerüstet werden. Wichtig ist auch die richtige Konfiguration der Knüppel: Gas rechts (= Mode 1, siehe oben) sollte es sein, sonst können dir die Kollegen am Flugplatz nicht helfen.
Das Üben am Flugsimulator ist zwar keine Garantie dafür, dass du das Modell dann am Flugplatz auch richtig beherrscht. Aber es erspart dir mit Sicherheit das eine oder andere kaputte Modell. Das Fliegen kann viel stressfreier, ohne der Gefahr eines Absturzes geübt werden, und die Steuerung in gewissen Fluglagen automatisiert werden, wie z.B. wenn das Modell auf dich zukommt, hier sind fast alle Ruderreaktionen seitenverkehrt, und das bedarf einiger Übung.

Wichtig ist auch, dass du das Flugmodell gut gebaut hast. Die Flächen sollen keinen Verzug aufweisen und gleich schwer sein. Der Schwerpunkt sollte stimmen (ist meist im Plan gekennzeichnet). Die Servos sollten gut befestigt, die Ruder richtig und spielfrei angeschlossen, und die richtigen Ausschläge eingestellt, der Akku gut in seiner Lage fixiert sein. Am besten, du lässt dir beim Bau des Modells von einem Modellflieger helfen.

Vor dem Erstflug überprüft man immer, ob die Ruder richtig funktionieren und auch in die richtige Richtung ausschlagen. Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass ein Flugzeug sofort nach dem Start abstürzte weil die Ruder verkehrt angelenkt waren.

Wichtig ist auch ein Reichweitentest. Damit vergewissert man sich, ob die Empfangsanlage auch noch funktioniert, wenn das Modell in der Luft ist. Der Reichweitentest erfolgt mit eingeschobener Antenne. Wenn du dich mit dem Sender vom Modell entfernst, sollte die Anlage in zirka achtzig Meter Entfernung noch funktionieren.

Wenn du jetzt noch jemand hast, der dir beim Erstflug hilft, eventuell das Modell einfliegt, dann kann nichts mehr schief gehen.

Aber das lässt du dir am besten von den Kollegen erklären. Es gibt natürlich auch Bücher darüber, aber im Prinzip ist eigentlich alles logisch, wenn du dir einmal alles genau überlegst. Und in der Praxis kommst du sehr schnell drauf, dass es nur so funktionieren kann.